Feuerring Northeim

Restaurant WALDWERK im FREIgeist Northeim

Auch wenn im Supermarkt bereits Spekulatius und Dominosteine in den Regalen stehen, freuen wir uns erstmal besonders auf die Kürbiszeit!

Denn was ist herbstlicher als einen Spaziergang unter einem bunten Blätterdach, um sich danach warme Socken anzuziehen und gemeinsam eine Kürbissuppe zu essen?

Glücklicherweise startet die Kürbisszeit bereits im September und versorgt uns mit der bunten Vielfalt des Herbstes - Von Hokkaido-Kürbis bis hin zum Butternut-Kürbis.

Um Euch schon mal einzustimmen haben wir unseren Küchenchef Denis Buchbach nach seinem Lieblings-Kürbissuppen Rezept gefragt.

kuerbissuppe.jpg

Kürbissuppe á la Denis Buchbach

Zutaten

  • 750 g Hokkaidokürbis
  • 2 Karotten
  • 1 Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 150 g Schlagsahne
  • 1 Prise Muskat
  • 30 g Kürbiskerne
  • 4 TL Kürbiskernöl
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Honig

Details

1) Den Kürbis grob würfeln

2) Die Karotten, Kartoffel und die Zwiebel ebenfalls schälen und würfeln.

3) Das Gemüse in etwas Öl andünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

4) 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis der Kürbis weich ist.

5) Die Kürbiskerne vorsichtig und ohne Fett anrösten.

6) Die Suppe fein pürieren, die Schlagsahne zugeben und aufkochen.

7) Abschließend mit Salz, Pfeffer, etwas Honig, Zitronensaft und Muskat abschmecken.

8) Suppe mit den Kürbiskernen garnieren und genießen.